Erster globaler Wachstumsrückgang seit 1945?


Es ist merkwürdig und bezeichnend zugleich: Die Weltwirtschaftskriese.Wenn wir von etwas mehr als 6000 Jahren Menschheitsgeschichte ausgehen, und sehen, das erst ab dem Jahr 1902 die Weltwirtschaft in mitleidenschaft gezogen wurde, was haben die Menschen in den Tausenden Jahren davor getan? Haben wir es vielleicht verlernt mit Resourcen wirtschaftlich umzugehen? Und ich meine wirtschaftlich in der reinsten Bedeutung des Wortes. Wirtschaftlich ist != Profitabel. Aber wenn die Resourcen weiter so genommen werden, ist das unausweichlich, was wir einer Meldung der Tageschau lesen können.

Die Weltbank hat vor einer globalen Rezession in diesem Jahr gewarnt. Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg dürfte das weltweite Wirtschaftswachstum zurückgehen, teilte die Organisation mit. Die globale Industrieproduktion könnte Mitte des Jahres um 15 Prozent unter dem Wert des Vorjahres liegen. Der Welthandel werde den stärksten Rückgang seit 80 Jahren erleben.

Die Zahlen wird die Weltbank nach eigenen Angaben bei einem Krisentreffen der Finanzminister und Zentralbankchefs der G-20-Staaten am kommenden Samstag präsentieren.

Zugleich fürchtet die Weltbank, dass die Entwicklungsländer am stärksten von der Krise getroffen werden. Sie schätzt allein die finanziellen Ausfälle der Dritten Welt im laufenden Jahr auf 270 bis 700 Milliarden Dollar (213 bis 553 Milliarden Euro). Besonders bedrohlich sei, dass die ärmsten Entwicklungsländer keine Ressourcen hätten, die sozialen Folgen der Krise abzufangen und ein Ansteigen der Armut zu verhindern.

„In Echtzeit reagieren“

„Wir müssen in Echtzeit auf eine zunehmende Krise reagieren, die die Menschen in den Entwicklungsländern trifft“, sagte Weltbank-Präsident Robert Zoellick. Er warnte vor einer „wirtschaftlichen Katastrophe in den Entwicklungsländern“. Es müsse mehr Investitionen in soziale Sicherheitsnetze, in die Infrastruktur sowie kleine und mittlere Betriebe geben, „damit Arbeitsplätze geschaffen und soziale und politische Unruhen verhindert werden.“

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte erst kürzlich weltweit mehr Konjunkturprogramme gefordert. Die Programme sollten bis in die Jahre 2010 und 2011 reichen und international koordiniert werden.

kostenloser Counter
Poker Blog

Weblog counter

Über saigkill
openSUSE Ambassador, openSUSE Marketing Team, Weekly News Team, openFATE Screening Team and BuildService.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: