Internet in Ägypten gekappt


Das war natürlich eine sehr drastische Maßnahme gewesen. Im ganzen Land das Internet zu kappen war keine wirklich gute Idee. Trotzdem bewundere ich den Erfindungsreichtum der Hackergruppen vor Ort. In solchen Fällen packen sie die Modems aus und versuchen sich mit FIDO. Wem FIDO nichts sagt, es ist eine Kommunikationsmöglichkeit, die auf jeden Schnickschnack von HTML verzichtet. Es wird eine reine Textnachricht übermittelt. Neben der Möglichkeit einem anderen Nutzer eine Nachricht zu senden (vergleichbar mit der heutigen eMail), bot FIDO so genannte Bretter an. Diese Bretter waren nach verschiedenen Themen sortiert, und boten eine Diskussionsplattform.

Neben Fido gab es 1984 auch ein Zerberus Netz, das von padeluun initiiert wurde. Im Gegensatz zu FIDO war Zerberus ein klassisches Mailboxnetz. Man wählte sich per Modem auf einem nächststehenden Computer ein, der eine Mailboxsoftware am Start hat. Diese Software regelt im wesentlichen die Benutzer und deren Aktionen. Bei meinem letzten Mailboxaufenthalt waren 20 Minuten vorgegeben, in der man seine Nachrichten lesen und schreiben konnte. Danach gab es eine Zwangstrennung um auch anderen Benutzern die Möglichkeit zu geben, sich einzuwählen. Wie in FIDO gab es auch hier die Möglichkeit zur Diskussion, oder zum einfachen Nachrichten versenden.

Vielleicht lohnt es sich, die alten Modems nicht wegzuwerfen, falls unsere Regierung den „Internet-Aus-Schalter“ auch installiert.😉

Über saigkill
openSUSE Ambassador, openSUSE Marketing Team, Weekly News Team, openFATE Screening Team and BuildService.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: